Nie wieder
"Wir arbeiten schon immer so."

Stellen Sie sich vor: Ihre Produktion läuft! Es gibt kaum geplante Stillstandszeiten und den komplexen Zusammenhängen, die in der Produktionsfeinplanung berücksichtigt werden müssen, begegnen Sie entspannt. Das ist die neue Welt der Produktion mit PAILOT.

Stillstand war gestern.

Dank unserer KI-basierten Algorithmen wird die Handhabung umfangreicher Daten in der Feinplanung und Feinsteuerung nicht nur intelligenter, sondern auch effizienter. Komplexe Zusammenhänge der Produktionsfeinplanung werden gezielt und präzise gesteuert.

Verabschieden Sie sich von alten Mustern und Komplikationen in der Feinplanung und Feinsteuerung Ihrer Produktion - mit PAILOT läuft ihre Fertigung mit reduzierten Stillstandszeiten, und die Lösung unvorhergesehener Ereignisse liegt auf Knopfdruck vor Ihnen.

Cloud-basiert und sofort einsatzbereit.

PAILOT integriert sich flexibel in IT- und IoT-Systeme. Als Cloud-Service ist sie sofort einsatzbereit. Über moderne Schnittstellen (HTTP REST) können auftragsbezogene Daten aus beliebigen Systemen wie ERP, MES oder BDE einfach ausgetauscht werden. Selbst echtzeitnahe Daten wie MDE oder IoT sind mühelos integrierbar (MQTT). Bei Bedarf kann PAILOT über eine Excel-Integration bereitgestellt werden.

Unsere Experten begleiten Sie während der Implementierung mit maßgeschneiderten Anpassungen, Schulungen und Support. Die nahtlose Integration in bestehende Systeme gewährleistet einen reibungslosen Übergang und eine konsistente Datenverwaltung.

Module, die sich Ihrer Produktion anpassen

PAILOT vereint drei Module in einem. Kern ist unser Bund an Algorithmen der neuesten Generation. Für eine einfache Datenübernahme haben wir unsere PAILOT Bridge entwickelt. Das PAILOT Cockpit sorgt für Transparenz und Übersichtlichkeit der aktuellen Produktionsläufe.

PAILOT Engine

PAILOT Engine

Unser Herzstück: KI-basierte Algorithmen der neuesten Generation erreichen in Sekundenschnelle optimale Pläne.

Da wir cloudbasiert arbeiten, steht unsere Engine zu jedem Zeitpunkt zur Verfügung.
Als Microservice ist PAILOT Engine mit wenigen Arbeitsschritten implementiert.
Hohe Komplexitäten und viele Daten sind keine Herausforderung für unsere Algorithmen.
PAILOT Bridge

PAILOT Bridge

Unser Adapter: Daten jeglicher Form und Herkunft bilden die Grundlage für die Berechnung und können problemlos in unsere Engine integriert werden.

Mithilfe von PAILOT Bridge können Daten aus jedem MES oder ERP-System z.B. SAP verarbeitet werden.
Daten aus jedem MES oder ERP-System z.B. SAP verarbeitet werden.Auch Daten aus Excel sind mühelos in unsere Engine übertragbar.
Die von uns zur Verfügung gestellten Pläne erhalten Sie in Ihrem Wunschformat.
PAILOT Cockpit

PAILOT Cockpit

Unser Webinterface: Auf unserer benutzerfreundlichen und übersichtlichen Oberfläche werden Ihnen die erzeugten Produktionspläne angezeigt.

Auftragsdaten werden verständlich und intuitiv in Form von Fertigungs- und Kapazitätsplänen sowie in Arbeitsvorräten dargestellt.
Auf kurzfristige Störungen kann durch die Eingabe von Abwesenheiten und Stillständen einfach reagiert werden.
Spontane Situationsveränderungen können durch Anpassungen des Start- oder Endtermins direkt vorgenommen werden.

Ihre Mehrwerte mit PAILOT

Produktion

Auch in herausfordernden Zeiten ermöglicht PAILOT durch weniger Planungsaufwand ein ruhigeres Arbeiten auf dem Shopfloor.

Produktionsleitung

Die Produktionsleitung mit PAILOT zeichnet sich durch eine rasche Reaktionsfähigkeit auf Störungen aus und berücksichtigt automatisch sämtliche begrenzt zur Verfügung stehenden Ressourcen.

Vertrieb

Der Vertrieb wird durch verbesserte Liefertermintreue, verkürzte Produktionszeiten und transparente Informationen zu aktuellen Fertigungsaufträgen optimiert.

Unternehmen

Das Unternehmen profitiert durch PAILOT von geringeren Kapitalkosten, einer erhöhten Ausbringung, einer höheren Auslastung der Maschinen und reduzierten Rüstkosten.

PAILOT in Aktion: Best Cases

Constab Gelände

Kunststoffhersteller CONSTAB – mit 17 % mehr Ausbringung

Die Ausgangslage

Mehrere Planer:innen, Fertigungsaufträge im dreistelligen Bereich pro Monat, ausgeführt auf unterschiedlichen Anlagen. Es gibt eine hohe Variantenvielfalt bei den Produkttypen, die sich mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten auf verschiedenen Anlagen produzieren lassen. Auch die Rüst- und Reinigungszeiten hängen von dieser Kombination ab. Nicht zuletzt sorgten Materialverfügbarkeit und Chef-Aufträge für eine planerische Herkulesaufgabe.

Die Lösung

PAILOT automatisierte die Verteilung der Aufträge auf „passende“ Produktionsanlagen. In der Folge sind die Rüst- und Reinigungszeiten minimal – und das bei maximalem Durchsatz und gesicherten Lieferterminen. Insgesamt stieg die Ausbringung so um 17 Prozent, der Planungsaufwand sank und die Fertigung wurde reaktionsschneller.

Eine Produktionshalle im Maschinenbau

Maschinenbau – mit 28 % weniger Verspätungen

Die Ausgangslage

Zwei einzelne Dreh-Bohr-Fräs-Zentren eines Sondermaschinenbauers stehen bei diesem Beispiel im Fokus. Im Laufe eines Monats müssen sechs verschiedene Produkte mit unterschiedlichem Liefertermin und Rüstaufwand sowie unterschiedlicher Produktionsdauer (von 2 bis 5 Stunden) auf diesen Zentren bearbeitet werden. So ergeben sich 720 mögliche Abarbeitungskombinationen.

Die Lösung

PAILOT analysierte die historischen Produktionsdaten. Was wäre gewesen, wenn man die Aufträge streng chronologisch abgearbeitet hätte oder alternativ nur rüstoptimiert vorgegangen wäre? Beide Ansätze führen zu vielen Verspätungen bei unterschiedlichem Rüstaufwand. Im Unterschied dazu führte PAILOT eine kombinierte Berechnung der Produktionsreihenfolge durch. So ging die Zahl der Verspätungen um 28 % und die der Rüstzeiten um 21 % im Vergleich zum bisherigen Prozess zurück.

Sick Gebäude

Sensorhersteller – mit 10 % mehr Auslastung

Die Ausgangslage

Der Sensorhersteller verfügt über ein Werk mit 30 Maschinen / Arbeitsplätzen, die hochgradig automatisiert sind. Alle Bauteile durchlaufen einen mehrstufigen Produktionsprozess an verschiedenen Maschinen, wobei sie mit AGVs (automated guided vehicles) transportiert werden – was bei der Feinplanung betrachtet werden muss. In diesem Werk war bereits eine Optimierungssoftware im Einsatz.

Die Lösung

PAILOT griff hier in die Reihenfolge der Produktionsprozesse ein: So stieg die Auslastung des Werks um 10 Prozent. Möglich wurde das durch eine andere Anordnung der einzelnen Produktionsaufgaben an den Maschinen – weil also etwa das Bauteil mit kürzerer Bearbeitungszeit an Maschine 1 vorgezogen wird, muss Maschine 2 nicht unnötig auf den Start des zweiten Bearbeitungsschrittes am selben Bauteil warten (oder umgekehrt). Die verschiedenen Wartezeiten sanken somit massiv ab.

Laden Sie jetzt unseren Praxisleitfaden herunter und erfahren Sie mehr über das Potenzial von Feinplanung

Praxisleitfaden zur Einführung einer APS-Lösung der neuen Generation

Die wichtigsten Funktionen im Vergleich

Starten Sie mit unserer einzigartigen Möglichkeit der Demoversion, anhand eigener Daten das Potenzial Ihrer Produktion mit PAILOT zu erfahren. Mit der Vollversion schöpfen Sie die volle Wirkungsfähigkeit ab.

Funktion

Demoversion

Vollversion

Auswahl und Gewichtung der Optimierungskriterien

done

done

Optimierungskriterien können individuell miteinander kombiniert werden. Beispielsweise Liefertermintreue, Auslastung, Produktionsvolumen, Rüstzeiten.

Individuelle Auswahl und Gewichtung

Einmalig pro Testumgebung

Alternative Arbeitspläne

done

done

Fertigungsschritte können an unterschiedlichen Maschinen gefertigt werden. Die Maschinen können baugleich sein oder unterschiedliche Fertigungsgeschwindigkeiten haben​

Beschränkt auf baugleiche Maschinen

Externe Fertigungsschritte

close

done

Vergabe von Aufträgen an externe Dienstleister. Dies können alternative Arbeitspläne sein oder Fertigungsschritte, die immer extern gefertigt werden.​​
Express-Aufträge

done

done

Aufträge, die zwingend als nächstes gefertigt werden müssen aufgrund einer hohen Priorität.​​
Rüsten / Reinigen

done

done

Vorgänge, bei denen die Maschine stillsteht um die Konfiguration zu ändern. Die Dauer der Vorgänge kann reihenfolgeabhängig sein.​

Beschränkt auf Rüstmatrik

Limitierte Betriebsmittel

close

done

Gewisse Betriebsmittel wie Werkzeuge oder Hilfsmittel zum Reinigen stehen nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung. Bei der Planung wird die Verfügbarkeit sichergestellt.​​
Abbildung der aktuellen Maschinenbelegung

close

done

Es existieren Fertigungsschritte, die bereits auf den Maschinenlaufen. Dies wird in der (Um-)Planung berücksichtigt.​​
Auftrags-Editierung

done

done

Anpassung von folgenden Daten direkt in der grafischen Oberfläche: Frühster Start, Spätestes Ende, Expressauftrag Status.​​
Berechnung und Ausgabe von KPIs

done

done

Für jeden erzeugten Plan werden relevante KPIs berechnet und im gewünschten Format ausgegeben.​​

Standard-KPIs

Individuell definierte KPIs

Anzeige von Metainformationen

close

done

Anzeige von zusätzlichen Auftragsinformationen (z.B. Produktbeschreibungen, Auftragsnummern, Rüstinformationen, Freitexte).​​

Funktion

Demo

Vollversion

Auswahl und Gewichtung der Optimierungskriterien

done

done

Alternative Arbeitspläne

done

done

Fertigungsschritte können an unterschiedlichen Maschinen gefertigt werden. Die Maschinen können baugleich sein oder unterschiedliche Fertigungsgeschwindigkeiten haben​

Beschränkt auf baugleiche Maschinen

Externe Fertigungsschritte

close

done

Vergabe von Aufträgen an externe Dienstleister. Dies können alternative Arbeitspläne sein oder Fertigungsschritte, die immer extern gefertigt werden.​​
Express-Aufträge

done

done

Aufträge, die zwingend als nächstes gefertigt werden müssen aufgrund einer hohen Priorität.​​
Rüsten / Reinigen

done

done

Vorgänge, bei denen die Maschine stillsteht um die Konfiguration zu ändern. Die Dauer der Vorgänge kann reihenfolgeabhängig sein.​

Beschränkt auf Rüstmatrik

Limitierte Betriebsmittel

close

done

Gewisse Betriebsmittel wie Werkzeuge oder Hilfsmittel zum Reinigen stehen nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung. Bei der Planung wird die Verfügbarkeit sichergestellt.​​
Abbildung der aktuellen Maschinen-belegung

close

done

Es existieren Fertigungsschritte, die bereits auf den Maschinenlaufen. Dies wird in der (Um-)Planung berücksichtigt.​​
Auftrags-Editierung

done

done

Anpassung von folgenden Daten direkt in der grafischen Oberfläche: Frühster Start, Spätestes Ende, Expressauftrag Status.​​
Berechnung und Ausgabe von KPIs

done

done

Für jeden erzeugten Plan werden relevante KPIs berechnet und im gewünschten Format ausgegeben.​​

Standard-KPIs

Individuell definierte KPIs

Anzeige von Metainformationen

close

done

Anzeige von zusätzlichen Auftragsinformationen (z.B. Produktbeschreibungen, Auftragsnummern, Rüstinformationen, Freitexte).​​

Noch Fragen?

1. Ab welcher Produktionsgröße und -struktur lohnt sich PAILOT für ein Unternehmen?

PAILOT ist sowohl für kleine mittelständische Unternehmen als auch für große, komplexe Werke geeignet. Die Produktionen unsrer Kunden spannen von 7 Maschinen bis zu 200 Maschinen und 600 Beschäftigten in der Fertigung. PAILOT eignet sich besonders gut für diskrete Fertigungen mit Shopfloor oder Flowshop Setup, insbesondere bei komplexer mehrstufiger Fertigung, Personalskills und Rüstvorgängen. Für Großserienproduktion oder reine Linienfertigung ist unser System weniger geeignet.

Wie viel Zeit vergeht zwischen der Beauftragung und dem ersten mit PAILOT erstellten Feinplan?

Innerhalb von wenigen Tagen kann ein Feinplan erstellt werden, vorausgesetzt die Daten werden im vorher definierten Format übergeben. Das Go-Live Projekt ist innerhalb von 3 Monaten abgeschlossen, sodass PAILOT vollständig in die Systeme und Prozesse integriert ist und vollen Mehrwert bietet.

Für welche Branchen bietet PAILOT einen Mehrwert in der Produktion?

PAILOT bietet einen Mehrwert für alle produzierenden Unternehmen mit diskreter Fertigung, insbesondere aber für Unternehmen im Bereich Elektronik und Metallverarbeitung.

Welche Kostenmodelle bietet PAILOT?

PAILOT funktioniert als Software as a Service Produkt mit einer jährlichen Mietgebühr. Die Kosten richten sich nach Anzahl der zu beplanenden Maschinen. Alle Updates sind in der Gebühr enthalten und werden kontinuierlich bereitgestellt, sodass es für Sie keine Unterbrechungen in der Nutzung oder aufwändige Updateprozesse gibt. Zudem bieten wir auf Anfrage ein erfolgsbasiertes Pricing Modell an.

Muss ein Unternehmen alle Module der PAILOT Suite in Anspruch nehmen?

Nein, das ist nicht nötig. Unsere Engine, das Herzstück des Systems, kann flexibel mit Cockpit und / oder Adapter kombiniert werden.

Bietet PAILOT auch Service und Beratung vor Ort?

In der Regel beginnt ein Einführungsprojekt mit einem Vor-Ort-Termin. Danach erfolgt die Zusammenarbeit größtenteils Remote, wobei wir auch punktuell bei Ihnen vor Ort zur Verfügung stehen.

Gibt es die Möglichkeit, PAILOT vor einer finalen, verbindlichen Implementierung zu testen?

Ja, wir stellen eine 30-tägige Demoversion zur Verfügung. Sollten Sie mit PAILOT nicht zufrieden sein, können Sie innerhalb des ersten Jahres monatlich kündigen.

Welche technischen Gegebenheiten muss ein Unternehmen aufweisen, um PAILOT problemlos Implementieren zu können?

Ihr Unternehmen sollte über ERP und BDE (Betriebsdatenerfassung) verfügen. Ein MES System ist oft hilfreich. Zudem verwendet PAILOT Daten zu Lieferterminen, Arbeitsplänen sowie Verfügbarkeiten von Maschinen und Personal. Falls eine Rüstoptimierung gewünscht ist, sollten auch Rüstzeiten verfügbar sein. PAILOT läuft in der Cloud und ist mit jedem IT-Setup (Hard- und Software) kompatibel.

Wie stellt PAILOT sicher, dass die Feinplanungssoftware immer auf dem neusten Stand ist?

Als Cloudbasiertes System wird PAILOT kontinuierlich aktualisiert. Das geschieht im laufenden Betrieb, sodass es keine Unterbrechungen gibt. Jede neue Funktion wird automatisch allen Kunden zur Verfügung gestellt.

10. Ich habe keine IT Ressourcen zur Verfügung. Kann ich PAILOT trotzdem einführen?

In diesem Fall empfehlen wir die Nutzung der Bridge. Sie müssen sich lediglich um die Bereitstellung der daten kümmern und mit unserer Bridge übernehmen wir den technischen Integrationsaufwand für Sie. So können Sie auch ohne IT Ressourcen innerhalb von nur wenigen Wochen mit PAILOT Live zu gehen.

Immer noch Fragen? Wir freuen uns über eine Nachricht an info@pailot.com

Revolutionieren Sie jetzt Ihre Feinplanung mit PAILOT

In einem ersten unverbindlichen Gespräch erhalten Sie detailliertere Informationen über Optimierungsmöglichkeiten für Ihre Produktion.

Kontaktieren
Sie uns jetzt