19/7/2024

Die Bedeutung der Feinplanung für CEOs in der Industrie

Unsere Reise nach China zeigte die rasche Umsetzung von KI-Projekten und betonte die Bedeutung der Feinplanung für Unternehmen

Im März unternahmen wir eine umfangreiche China-Reise mit PAILOT und führten offene Gespräche mit mehreren produzierenden Unternehmen über ihre Unternehmensstrategie. Auffällig war die kompromisslose Innovationsbereitschaft und der feste Wille, die Produktion schrittweise zu digitalisieren, zu automatisieren und auf KI-basierte Prozesse hinzuarbeiten. Während in Deutschland über die Konsequenzen von möglichen Projekten zwei Jahre lang debattiert wird, werden in China innerhalb weniger Monate KI-Projekte als Pilotprojekte umgesetzt, mit halbem Aufwand.  

Herausforderungen bei der Digitalisierung und KI-Implementierung

Die großen produzierenden Unternehmen in Deutschland sind sich dessen bewusst und starten eine Reihe von KI-Projekten. Der Mittelstand war lange Zeit zögerlich, ergreift jedoch zunehmend Maßnahmen, um nicht den Anschluss zu verlieren.  Für Unternehmen, die sich erstmals intensiv mit Digitalisierung und KI-Innovationen befassen, gestaltet es sich oft schwierig, das geeignete Thema für den Einstieg zu identifizieren. Zudem weisen nicht alle Unternehmen denselben digitalen Reifegrad auf – die Wahl des Themas sollte dem angepasst werden.

Erfahrungen aus 8 Jahren KI-Projekten

In den vergangenen 8 Jahren haben wir zahlreiche KI-Projekte sowohl gesehen als auch durchgeführt – und das für Unternehmen jeglicher Größenordnung. Im Zuge dieser Kooperationen haben wir erkannt, dass KI eine Vielzahl von Themenbereichen adressieren kann, die jeweils ein unterschiedliches Kosten-Nutzen-Verhältnis aufweisen. Durch unsere Erfahrungen mit KI in diversen erfolgreichen Projekten innerhalb dieser 8 Jahre, hat sich für uns deutlich gezeigt, dass die Feinplanung in produzierenden Unternehmen oft als optimaler Ausgangspunkt für die Implementierung von KI zur Maximierung des Return on Investment fungiert.

Warum ist detaillierte Planung in Unternehmen wichtig?

Um die Bedeutung dieser Bewertung zu verstehen - warum ist detaillierte Planung in Unternehmen überhaupt wichtig und welchen Einfluss hat eine Verbesserung der Feinplanung? Es ist offensichtlich, dass Planungsabläufe äußerst komplex sind! So komplex, dass wir nicht behaupten können, sie in diesem kurzen Artikel vollständig zu erläutern. Planungsabläufe durchdringen sämtliche Organisationsbereiche des Unternehmens, sei es Vertrieb, Einkauf, Disposition oder die Produktion selbst.

Ein entscheidender Ablauf im Planungsprozess ist die Grobplanung, die eine vorläufige Festlegung des Liefertermins vornimmt und sicherstellen soll, dass die Materialverfügbarkeit gewährleistet ist. Die Grobplanung beachtet jedoch nicht die Produktionskapazitäten wie Maschinen oder Arbeitskräfte - dies fällt in den Aufgabenbereich der Feinplanung. Die Feinplanung bestimmt somit die exakte Reihenfolge der Produktion und die optimale Auslastung der vorhandenen Produktionsressourcen.

Mehr Details zu Feinplanung vs. Grobplanung finden Sie in unserem Beitrag Grobplanung und Feinplanung.

Aktuelle Praxis der Feinplanung in KMUs

Es ist heutzutage vor allem bei kleinen und mittelständischen Unternehmen üblich, dass die Grobplanung im ERP-System erfolgt. Die Feinplanung hingegen wird oft entweder von Einzelpersonen oder in aufwändigen Excel-Tabellen durchgeführt, die nur von einer Person überblickt werden. Die Feinplanung ist ein äußerst komplexes Problem mit direkten Auswirkungen auf Auslastung, Durchsatz, Durchlaufzeit und Produktionskosten. Um die Komplexität zu verdeutlichen: Schon für 10 Aufträge an einer Maschine gibt es 3,6 Millionen mögliche Feinpläne. Doch welches Unternehmen hat schon so wenige Aufträge an nur einer Maschine?

Vorteile der KI-basierten Feinplanung

Feinplaner*innen haben eine anspruchsvolle Aufgabe zu bewältigen, da sie ständig ihre Pläne anpassen müssen – sie sind nie vollständig abgeschlossen! Ob eine Maschine ausfällt, jemand erkrankt, ein dringender Chefauftrag priorisiert werden muss (ob und welche Chefaufträge überhaupt sinnvoll sind, diskutieren wir in diesem Beitrag) oder der Kunde einen früheren Liefertermin wünscht. Hier kann KI eine schnelle Reaktion auf wechselnde Bedingungen ermöglichen. Sie kann dem Feinplaner auf Knopfdruck die besten möglichen Pläne für die aktuellen Umstände vorschlagen. Dadurch erhält der Feinplaner essenzielle Unterstützung und kann jederzeit gemeinsam mit Produktion, Disposition und Vertrieb die Auswirkungen von Entscheidungen betrachten.  

Während ein Mensch viel Zeit brauchen würde, um einen optimalen Plan zu erstellen, geschieht dies nun auf Knopfdruck. Das steigert die Ressourcenauslastung, Pünktlichkeit bei Lieferterminen, erhöht den Durchsatz und verbessert die Durchlaufzeiten. Zukünftig könnte die KI sogar Vorschläge unterbreiten, Schichten oder Personalpläne anzupassen, um drastische Kostenoptimierungen je nach aktueller Unternehmenssituation zu ermöglichen.

Kurz und knapp

Eine Feinplanung, die auf KI basiert, setzt im Kern des Unternehmens an - dort, wo die eigentlichen Werte entstehen: in der optimalen Nutzung der verfügbaren Ressourcen, sei es Personal oder Maschinen. Gleichzeitig wirkt sie sich positiv auf Vertrieb, Disposition und Produktion aus und ermöglicht diesen, Entscheidungen auf einer fundierten Basis zu treffen.